Wie passen Sie die Farbe des Nagellacks an die Form des Nagels?

nagellack.jpgDem äußeren Anschein zum Trotz ist das nicht einfach. Die Farbe des Nagellacks soll an die Form der Nagelplatte und der Finger angepasst werden. Bevor Sie also Ihre Nägel lackieren, sollen Sie sich vorstellen, wie der Endeffekt der Maniküre aussehen wird. Wenn Sie aber keine solchen Fähigkeiten besitzen, finden Sie unten ein paar Hinweisen, wie Sie die Farbe des Nagellacks ans Aussehen der Nägel anpassen können.

Am Anfang sollen Sie eine sehr wichtige Frage beantworten. Wollen Sie in sein und Ihre Nägel immer nach herrschenden Trends lackieren, obwohl diese Farben zu Ihnen, zu Ihrer Schminke und Kleidung gar nicht passen? Oder möchten Sie eher solche Nagellacke wählen, deren Farbe mit der Form Ihrer Nägel perfekt harmoniert und dank denen Ihre Finger gepflegt und schön aussehen? Wenn Sie die zweite Antwort gewählt haben, müssen Sie ein paar Ratschläge zum Thema der professionellen Maniküre erfahren. Wenn Ihren Nägeln (sowie den Haaren und der Haut) fehlt die entsprechenden Vitamine, sollen Sie natürlich in Nahrungsergänzungsmittel investieren oder einfach Ihre Diät ändern und auf die Bewegung an der frischen Luft setzen. Die lackierten Nägel werden noch schöner aussehen, wenn Sie gesund und stark sein werden.

Wenn Ihre Nägel kurz und breit sind, sollen Sie auf Lacke in dunklen Farben verzichten. Viel besser sind für Sie helle Perlen- und Pastellfarben. Versuchen Sie außerdem, der Nagelplatte eine runde Form zu verleihen. Feilen Sie die Nägel nicht gerade und schneiden nicht direkt beim Finger. Sie sollten sie nämlich optisch vergrößern und verlängern. Wenn Sie schmale und enge Nägel besitzen, können Sie die Nagelplatte ein bisschen verkürzen. Dann verleihen Sie sowohl den Fingern als auch den Nägeln eine proportionale Form. Sie sollen überdies dunkle und intensive Farben der Nagellacke wählen. Vergessen Sie aber nicht, unter den farbigen Nagellack einen Unterlack zu legen. Das Kosmetikprodukt schützt dann die Nagelplatte vor dem Entfärben und verlängert die Haftfestigkeit des farbigen Nagellacks.

Was aber mit der französischen Maniküre? Die Frenchmaniküre bewährt sowohl auf langen als auch kurzen Nägeln. Auf diese Weise können Sie sogar die kleinsten Zehennägel schmücken. Anders ist es jedoch mit den Verzierungen auf den Nägeln. Keine Überraschung, dass sie am bestem auf einem großen Nagelplatte aussehen werden. Zum Schaffen der Verzierungen sollen Sie natürlich Nagellacke mit einem kleinen Pinsel anwenden, deren Farben an den Basislack angepasst sind. Eine ähnliche Situation gibt es, wenn es um Nagelaufkleber geht. Eine selbst geschaffene Verzierung sieht aber zweifellos viel besser aus.

Schlagwörter: | | | | |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.