Gesichtsreinigung ohne Reizungen – seien Sie wie ein Profi!

Die Gesichtsreinigung basiert nicht nur auf Wasser und Seife. Das ist die erste Etappe der Pflege, deshalb sollte sie richtig ausgeführt werden, um die Haut nicht zu reizen und ihre Wasser-Lipid-Schicht nicht zu schädigen. Wie sollten Sie die Haut richtig reinigen? Wir haben für Sie ein paar Ratschläge!

Wenn Ihre Haut zu viel glänzt…

Verzichten Sie auf aggressiv wirkende Produkte, die auf austrocknenden Alkoholen basieren. Fettige Haut sollte nicht so oft gewaschen werden, denn die Talgdrüsen beginnen dann, mehr Talg zu produzieren.

Reinigen Sie das Gesicht mit schonenden Kosmetikprodukten mit einer guten Zusammensetzung und Fruchtsäuren, z.B. Mandelsäure oder Laktobionsäure. Eine gute Wahl sind auch natürliche Kosmetikprodukte, die Aktivkohle in der Zusammensetzung haben.

Wenn Ihre Haut trocken ist und mehr Feuchtigkeit braucht…

Dieser Hauttyp sollte vor allem vor dem Austrocknen und der Entstehung von Reizungen geschützt werden. Reinigen Sie die Haut ohne Unbehagen, indem Sie feuchtigkeitsspendende Kosmetikprodukte mit einer gelartigen Konsistenz und leichte Reinigungsmilche verwenden, die kein Wasser erfordern. Verwenden Sie auch pflanzliche Mizellen-Produkte, die Schmutz, Staub und Kosmetikreste entfernen und zugleich die Hydrolipidschicht nicht schädigen.

Wenn Ihre Haut auf Frost und Kälte empfindlich reagiert…

Der Temperaturwechsel ist besonders für Personen mit empfindlicher, überreaktiver Haut problematisch. Auch die Haut mit Neigung zu Couperose reagiert empfindlich auf hohe oder niedrige Temperatur, Frost und Hitze. Ein solcher Hauttyp reagiert aggressiv auch auf pikante Speisen und trockene Heizungsluft. Wie sollte also empfindliche Haut gereinigt werden?

Greifen Sie bei dem Abschminken und der Gesichtsreinigung nach einer natürlichen, pflanzlichen Reinigungsmilch. Wählen Sie ein solches Produkt, das speziell für die Haut mit Neigung zu Couperose empfohlen wird. Sie reinigt und beruhigt die Haut mit Neigung zu Reizungen, denn ihre Formel enthält eine ganze Reihe von Substanzen, die empfindliche Haut pflegen.

Gesichtsreinigung – Schritt für Schritt

  1. Entfernen Sie das Make-up. Benutzen Sie dazu die Kosmetikprodukte, die eine gute Zusammensetzung haben, schonend wirken und die Haut weder reizen noch austrocknen. Ein Mizellen-Reinigungswasser, eine Reinigungsmilch oder natürliche Öle sind eine sehr gute Wahl.
  2. Gesichtsreinigung – viele Personen verzichten auf diesen Schritt bei dem Abschminken, aber das Entfernen der Schminkprodukte reinigt doch die Haut nicht. Das ist die Zeit für einen schonenden Reinigungsschaum, ein Gel mit natürlichen, pflanzlichen Zutaten, oder bei fettiger und normaler Haut – für den Konjac-Sponge, der die Haut sehr gut reinigt.
  3. Nach der Gesichtsreinigung müssen Sie die Haut tonisieren. Das ist ein sehr wichtiger Schritt, denn die Reinigung beeinträchtigt das natürliche Gleichgewicht der Haut – ein Gesichtswasser ist hier also notwendig. Nach jeder Gesichtsreinigung müssen Sie die Haut tonisieren. Das Gesichtswasser ist kein Relikt der Vergangenheit, sondern ein sehr gutes, linderndes Produkt, das den pH-Wert der Haut reguliert.
  4. Tragen Sie ein Serum, und dann eine Creme auf, die Ihrem Hauttyp entspricht.
Schlagwörter: | | | | | | |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.