10 untypische Öle für Haare, Körper und Gesicht. Wie wirken sie?

Arganöl, Mandelöl, Jojobaöl, Kokosöl, Rizinusöl – jeder kennt diese Pflanzenöle. Wir verwenden sie sehr gerne in der täglichen Haar-, Körper- und Gesichtspflege. Viele Personen tragen sie auch auf ihre Nägel und Wimpern auf. Das sind jedoch nicht alle natürlichen Öle, die Anwendung in der Pflege finden! Überprüfen Sie, ob Sie diese 10 untypischen Kosmetiköle kennen.

NIEMÖL

Dieses außergewöhnliche Öl wird aus den Samen des indischen Niembaums kaltgepresst. Es ist seit Jahrhunderten bekannt und wird im Ayurveda (traditionelle Medizin) verwendet. Das ist ein Öl mit antibakteriellen und beruhigenden Eigenschaften, deshalb wird es unter anderem für die zu Akne neigende Haut empfohlen. Es kann auch bei Schuppenflechte, Ekzemen oder Kopfschuppen verwendet werden, da es entzündungshemmende Eigenschaften hat und die Symptome dieser Krankheiten reduziert.

PETERSILIENÖL

Petersilie ist nicht nur in der Küche nützlich. Das Petersilienöl ist noch nicht sehr populär, aber es ist höchste Zeit, das zu ändern, denn seine kosmetischen Eigenschaften sind überraschend. Es wird nicht aus den Blättern, sondern aus den Samen der Petersilie gewonnen. Es eignet sich zur Pflege fettiger, zu Akne und Couperose neigender, reifer Haut und pflegt auch wunderbar die empfindlichen Augenbereiche. Es hat antibakterielle, entzündungshemmende, zusammenziehende Eigenschaften und wirkt natürlich revitalisierend. Es stärkt auch die Blutgefäße und hellt die Haut auf.

PRACAXI ÖL

Das ungewöhnliche Pracaxi-Öl ist ein Angebot direkt aus den Amazonas-Regenwäldern. Es wird aus der Frucht des gleichnamigen Baums gepresst. Es kann sowohl bei der Körperpflege verwendet werden (es reduziert perfekt Verfärbungen, Narben und Dehnungsstreifen), als auch in der Haarpflege (stärkt die Haarwurzel und schützt die Haarspitzen vor Spliss). Bei problematischer Haut hilft Pracaxi-Öl ebenfalls.

INCA INCHI ÖL

Das Inca-Inchi-Öl ist eines der ungewöhnlichen Öle, die in letzter Zeit sehr beliebt geworden sind. Dieses Öl wird aus der charakteristischen Frucht des Sacha-Inchi-Baums gepresst, die leicht anisförmig ist. Eine interessante Tatsache ist, dass das Inca-Inchi-Öl manchmal als Inkas Gold bezeichnet wird. Es geht nicht nur um seine Farbe, sondern auch um seine Eigenschaften, denn das ist ein Öl, das zu über 98 % aus wertvollen EFAs besteht – also essentiellen ungesättigten Fettsäuren. Es nährt, spendet Feuchtigkeit und strafft die Haut, reduziert Fältchen, beseitigt Verfärbungen, lindert Akne, beugt Brüchigkeit der Haare und Nägel vor, verleiht mehr Glanz und glättet.

MOHNSAMENÖL

Was wäre, wenn wir das Öl aus … Mohnsamen pressen würden? Kein Problem. Das Mohnöl existiert und kann zur Haar- und Hautpflege verwendet werden. Es verringert Cellulite, strafft die Haut, unterstützt die Hydratation und stellt den Glanz wieder her – es ist angemessen sowohl für das Haar als auch für die Haut. Das Mohnöl verhindert auch die Entstehung von Mitessern.

MARULAÖL

Bis vor kurzem war das Marulaöl eines der ungewöhnlichen kosmetischen Öle. Heute findet man es immer häufiger in der Kosmetik. Es wird aus den Samen der Frucht des gleichnamigen Baums gepresst. Das Marulaöl wird oft mit Arganöl verglichen, weil es ähnliche Eigenschaften hat (regeneriert, verjüngt, schützt, nährt), aber es ist viel leichter und hat einen zarteren Duft.

BAOBABÖL

Das Baobaböl ist ein weiteres ungewöhnliches Kosmetiköl, das dem König (also Arganöl) oft gleichgestellt wird. Das Baobaböl hat eine ebenso vielseitige wie einzigartige Wirkung. Sie können es bedenkenlos aufs Gesicht auftragen, z. B. zur Pflege trockener, empfindlicher, gereizter und allergischer Haut. Es spendet intensiv Feuchtigkeit, verbessert die Elastizität und beseitigt das unangenehme Spannungsgefühl. Das Baobaböl ist auch ein großartiges Kosmetikprodukt für trockenes und strapaziertes Haar.

PERILLAÖL

Kennen Sie das Perillaöl? Das ist ein Öl aus Samen der Perillapflanze, also des Wilden Sesams. In der Kosmetik wird es wegen seines hohen Gehalts an Omega-3-, Omega-6- und Omega-9-Säuren hoch eingeschätzt. Es stimuliert die Hautregeneration, verlangsamt die Entwicklung von Jugendakne, strafft die Haut und reduziert Fältchen. Zunächst einmal ist das Perillaöl universell und kann für alle Hauttypen verwendet werden.

MORINGA ÖL

Das Moringa-Öl ist auch ein unterschätztes, ungewöhnliches Kosmetiköl. Es wird aus den Samen des Baums Moringa Oleifera gepresst. Es verbessert die Feuchtigkeit, normalisiert die Talgproduktion, reinigt die Hautporen von Mitessern und hellt die Haut auf. Aufgrund seiner Konsistenz kann das Moringa-Öl auch zur Körpermassage verwendet werden.

TSUBAKI ÖL

Sehr selten ist auch das japanische Tsubaki-Öl. Es ist viel beliebter in Asien, woher es kommt. Das Tsubaki-Öl wird aus einem wunderschönen Strauch namens japanische Kamelie gewonnen, dessen Blüten einer Rose ähneln. Das ist ein Öl, das von Haaren wie von einem Schwamm absorbiert wird. Es enthält wertvolle Fettsäuren, Vitamin E, Provitamin A und Squalan. Interessanterweise ist es eines der wenigen Öle mit nachgewiesenen verjüngenden Eigenschaften!

Schlagwörter: | | | | | |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.